Die diesjährige Mitgliederversammlung des Bauvereins musste Corona-bedingt auf den September verschoben werden. Auch musste ein Hygienekonzept ausgearbeitet und die passenden Räumlichkeiten gefunden werden. Mit der Loge im Haus des Gastes stand ein Raum zur Verfügung, der in "normalen" Zeiten ca. 150 Personen aufnehmen kann, aber in diesen Tagen max. 37 Personen zugelassen waren. Die Bauvereins-Mitglieder wurden daher schon bei der Einladung darauf hingewiesen, dass eine Anmeldung zur Teilnahme unbedingt erforderlich ist. Das hat in der Praxis auch gut funktioniert und so konnte die Aufsichtsratsvorsitzende Renate Fischer am 21.09.2020 die im Saal mit weitem Abstand sitzenden Mitglieder begrüßen. Sie konnte wieder wie schon in den Vorjahren auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2019 zurückblicken und bedankte sich bei allen Mieterinenn und Mietern, Vorstand, Aufsichtsrat und den Damen der Geschäftsstelle für das gute Zusammenwirken in diesen schwierigen Zeiten.

Begonnen wurde mit den Ehrungen langjähriger Mieterinnen und Mieter. So konnte Frau Fischer zahlreiche Mitglieder neben 25-jähriger Mietdauer auch für 40 und sogar 50 Jahre Wohnen in der Bauvereinswohnung auszeichnen. Nach den nachzuholenden Beschlüssen für das Geschäftsjahr 2018 stellte der geschäftsführende Vorstand Dr. Kai Michelmann die aktuellen Zahlen für das Geschäftsjahr 2019 vor. Das Jahr verlief planmäßig und konnte wieder mit einem Gewinn abgeschlossen werden. Das ermöglichte auch die Ausschüttung einer Dividende von 2 %, die von den anwesenden Mitgliedern einstimmig beschlossen wurde.

Bei den anschließenden Wahlen zum Aufsichtsrat konnten Frau Traute Wiemann wiedergewählt und die Herren Armin Maurer, Edgar Simon und Gregor Feld neu in das Gremium gewählt werden.

Am Ende der harmonischen Sitzung verkündete Frau Fischer ihren Rückzug aus dem Bauverein, da sie Bad Kreuznach verlassen und ihren Lebensmittelpunkt an einem anderen Ort haben wird. Dr. Michelmann dankte ihr und auch dem Ende November satzungsbedingt ausscheidenden Vorstandsmitglied Eberhard Trödel für ihr umfassendes Engagement und wünschte Ihnen für die weitere Zukunft gute Gesundheit und weiteres Wohlergehen.